Transponderspulen
   
 

 

   

 

   
   

 

 

Radio Frequency Identification

Entwicklung

zurück
   

Entwicklung

Technologie
Einsatz
Bedenken
   
     

In den 1960ern wurden die ersten kommer-ziellen Vorläufer der RFID-Technologie auf den Mark gebracht. Es handelte sich dabei um elektronische Warensicherungssysteme (engl. Electronic Article Surveillance, EAS), um Diebstähle zu unterbinden. Es war nur möglich, 1 Bit an Informationen zu übertragen. Es konnte also nur das Vorhandensein oder das Fehlen der Markierung geprüft werden. Die Systeme basierten auf Mikrowellentechnik oder Induktion.

 

Die 1970er bis 2000er brachten zahlreiche neue Entwicklungen, die den Einsatz von RFID-Technologie in verschiedenen Bereichen ermög-lichen sollten. Die Arbeit konzentrierte sich dabei auf die Möglichkeit, Tiere zu kennzeichnen, Einsatz in der Automatisierung sowie Fahrzeuge im Verkehr automatisch zu identifizieren. Später wurden neue Einsatzgebiete für RFID erschlossen, indem man Systeme für Zugangskontrollen, bargeldlosem Zahlen, Skipässe, Tankkarten etc. entwickelte. Die Technologie hatte sich so schnell entwickelt, dass es versäumt worden war, Industriestandards zu definieren. Zurzeit (2003) sind verschiedene Normierungen der RFID-Technik im Gespräch.

 

 
 

 

 
 
RFID 
Transponder