FG-MRU102 mit integrierter Antenne und Multiplexer

 

   
 
 

Die OBID I-scan UHF Mid Range Reader sind eine Alternative zu Long Range Lesern, wenn weniger Leistung und eine geringere Anzahl an Antennen benötigt werden. An den stationären Leser können bis zu zwei UHF-Antennen betrieben werden. Diese UHF-Leser kommen z.B. in der industriellen Prozesssteuerung zum Einsatz, wenn die Identifikation bei geringeren Lesereichweiten auf einzelne Bänder oder Produktslinien ausgerichtet werden muss. Für die Identifikation von sehr kleinen UHF-Transpondern ist mit dem MRU102 ein Gerät mit integrierter Nahfeld-Antenne erhältlich.

 
     
 

Der ID ISC.MRU102 ist als Reader zum berührungslosen Datenaustausch mit passiven Transpondern nach
EPC Class1 Gen2 konzipiert. Er eignet sich für alle Anwendungen, bei denen mittlere Lesereichweiten benötigt
werden und besticht durch seine kompakte Bauform sowie seine herausragende Performance.

  • Reichweiten von z. B. 4 m* in Kombination mit der UHF-Antenne ID ISC.ANT.U270/270-EU
  • SMA-Anschluss für eine externe Antenne 
  • Interne Antenne; auch geeignet für Near-Field Transponder 
  • Einstellbare Ausgangsleistung im Bereich zwischen 50 mW  und 500 mW 
  • 2 verschiedene Gerätevarianten;
    Ethernet- oder USB-Schnittstelle für variable Integration in bestehende Systeme 
  • Passender Montagesatz erhältlich
  • Auch als Modul Version lieferbar

Mögliche Anwendungen sind:

Industrielle Applikationen mit mittleren Reichweiten, Desktopanwendungen, etc.

Datenblatt

 
     
  > zurück  
RFID UHF (868 MHz)