Midrange-Leser FG-MR200-A/-E (Seriell/Ethernet)

 

   
 
 

Multitag-Midrange-Reader zur Identifikation von 13,56 MHz-Transpondern in den Bereichen Handel, Industrie, Logistik etc. Die Leser sind durch das robuste Aluminium Gehäuse, IP 54, besonders für das industrielle Umfeld geeignet.

 
     
 

Der FG-MR200-A/-E wird in einem Aluminiumgehäuse mit der Schutzklasse IP 54 angeboten; dadurch ist er gegen Staub, Schmutz und Spritzwasser geschützt und kann somit im industriellen Umfeld eingesetzt werden. Mit einer Sendeleistung von bis zu 1,75 W lassen sich Lesereichweiten bis zu 70 cm realisieren.


Der ID ISC.MR200-A/-E verfügt über eine sogenannte BRM-Funktion. BRM steht für „Buffered Read Mode“  - Datenfilterung und -pufferung - und stellt sicher, daß die Daten bereits ausgelesener Transponder im Leser zwischen gespeichert und somit nur einmal gelesen werden. Dieser Vorteil kommt vor allem bei Applikationen mit Pulk-Erkennung (Antikollision) zum Tragen, da immer nur „neue“ Transponder ausgelesen werden und die Übertragungsgeschwindigkeit der Daten dadurch enorm gesteigert wird.


Der Leser verfügt über mehrere digitale Ein- und Ausgänge sowie über eine sogenannte Antennendiagnosefunktion die z.B. anzeigt, ob eine Antenne verstimmt ist. Die Leservariante FG-MR200-A verfügt über die seriellen Schnittstellen RS232 und RS485, die durch die Software wahlweise eingestellt werden können. Die Variante FG-MR200-E verfügt hingegen über die Ethernet-Schnittstellen 10Base-T oder 100Base-TX.

Datenblatt

Besonder Merkmale

  • LAN-Schnittstelle (Version ID FG-MR200-E)
  • RF-Leistung von bis zu 1,75 W
  • Lesereichweite  bis zu 70 cm
  • Aluminiumgehäuse (Schutzklasse IP 54)
  • Multitag-Reader (ISO 15693, ISO 18000-3, EPC)
  • Antikollisions-Funktion (Pulkfähig)
  • Multiprotokoll-Kompatibel (HOST-Mode, Buffered Read Mode, Notification Mode und Scan Mode)

 
     
  > zurück  
RFID HF (13,56 MHz)